Ausgabe Nr.
Ausgabe Nr.
J M upload 16.06.2020, | Print article

Illegale Migration im Mai 2020 um 600 % auf den Kanaren gestiegen

Viva Canarias Online 16.6.2020 | Frontex1) hat am 15. Juni 2020 die neuen Zahlen der illegalen Migration publiziert. Von Januar bis Mai 2020 wurden 31.200 Grenzübertritte verzeichnet, um 6 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Im Mai gab es sprunghafte Anstiege auf mehreren EU-Routen. Hier die Details: 2)

• Westliche Mittelmeerroute

Die Zahl der illegalen Grenzübertritte über die westliche Mittelmeerroute hat sich von April auf Mai auf 650 vervierfacht. Im Vergleich zum Vorjahr sind in den ersten fünf Monaten 2020 weniger als die Hälfte der illegalen Grenzübertritte zu verzeichnen. Fast 50 % sind Algerier und ansonsten handelt es sich primär um Menschen aus der Südsahara und Afrika.

Einen enormen Anstieg haben die Kanarischen Inseln3) zu verzeichnen, wo in den ersten fünf Monaten dieses Jahrs ein Anstieg von 600 % festgestellt wurde. Die meisten von ihnen landen in kleinen Booten und Kanus. Diese humanitäre Problematik soll demnächst durch ein bilaterales Komitee der Zentralregierung Madrid und Vertretern der Kanarischen Inseln behandelt werden, um Lösungen für die weitere Vorgehensweise zu finden. Der Archipel arbeitet daran mehr Platz für die Unterbringung dieser Migranten zu organisieren und der Staat müsse dafür die erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung stellen. (PN Gobierno de Canarias vom 14.6.2020)

• Zentrale Mittelmeerroute

Ca. 1.000 illegale Grenzübertritte, also um 40 % mehr im Mai vs. April wurden auf der zentralen Mittelmeerroute verzeichnet. In den ersten fünf Monaten summiert sich die Zahl auf über 5.500, also drei Mal soviel wie im Vergleichszeitraum 2019. Die drei Hauptursprungsländer sind Sudan, Bangladesh und Sudan.

• Westbalkanroute

900 Illegale Grenzübertritte gab es im Monat Mai über diesen Korridor, zehn Mal soviel wie im Monat davor. In den ersten fünf Monaten 2020 hat sich die Zahl der Migranten um 50 % im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahrs erhöht. Die Hälfte von ihnen sind Algerier.

• Östliche Mittelmeerroute

Mit 1.250 illegalen Migrationen wurde auf der östlichen Mittelmeerroute der größte Anstieg im Monat Mai verzeichnet, fast acht mal so viele Menschen wie im April. In den ersten fünf Monaten 2020 kamen über diesen Weg 12.700 Flüchtlinge nach Europa, aus Jahressicht um 28 % weniger als 2019. Bei den meisten illegalen Migraten auf dieser Route handelte es sich um Afghanen.

________________________________

1)Frontex (Europäische Agentur für Grenz- und Küstenwache) mit Sitz in Warschau wurde im Jahr 2004 mit dem Ziel gegründet, die Schengen-Staaten bei der Verwaltung und Überwachung der EU-Außengrenzen zu unterstützen und die Grenzkontrollen in Zusammenarbeit mit den Grenzbehörden zu erleichtern. Budget: 250 Millionen Euro.

2)Es handelt sich um vorläufige Frontex Daten vom 15.6.2020, da ein und die selbe Person an zwei verschiedenen Grenzen versucht haben könnte diese zu passieren. Zudem enthalten die Mai Daten keine Werte aus Zypern und u. U. fehlen aufgrund verspäteter Berichte weitere Daten.

3)Pressenotiz Gobierno de Canarias vom 14.6.2020

4) Viva Canarias Nr. 155 vom 31.8.2019 - Vergleich Immigration Juli 2019